Lust auf ein kleines DIY Projekt?

Die liebe Nina von @hedinaeht hat sich unseren Sneaker Soling geschnappt und passend zu ihrem Outfit ein wenig „aufgepeppt“. Zum selbst genähten Lieblingspulli mit schwarzen Glitzerpunkten mussten natürlich auch die passenden Schuhe her! Unsere Leinenklassiker sind wie gemacht für individuelle Do-It-Yourself Projekte.

In unserem Magazin stellen wir heute eine Schritt-für-Schritt Anleitung vor, mit der die Leinenklassiker zum absoluten Eyecatcher werden.

Folgendes Material wird benötigt:

  • Romika Leinenschuhe in Weiß in der jeweiligen Größe
  • Textilmarker – hier mit Glitzer. Darauf achten, dass die Farbe
    wasserfest ist!
  • Rund 2m Ripsband (Satinband oder andere farbige Schnürsenkel sind auch möglich)

Schritt 1: Im ersten Schritt werden die Schnürsenkel durch das Ripsband getauscht und die Enden mit einem Feuerzeug verödet, damit das Band nicht ausfransen kann.

Schritt 2: Dann wird der Stift nach Gebrauchsanleitung geschüttelt und am Besten zuerst auf einem anderen Stück Stoff getestet. Gerne die Kreise etwas üben, damit man sich später auf dem Schuh nicht vermalt. Um schöne Kreise zu bekommen, in der Mitte anfangen und die Kreise immer größer werden lassen. Nun können die Kreise noch einmal ausgemalt werden. Ist die Farbe eingezogen, so kann man diese auch noch einmal nachmalen, um ein intensiveres Farbergebnis zu bekommen.

Schritt 3: Die Farbe ausreichend trocknen lassen, die neu „gepimpten“ Romika Leinenschuhe anziehen und Spaß haben! 😉

Ein Gastbeitrag von Nina Verhoeven @hedinaeht

„Ich finde, dass ein Outfit erst besonders cool ist, wenn sich kleine Details wieder finden. Hier trage ich die Schuhe zu meinem selbst genähten Pullover und die Glitzerpunkte auf dem Pulli finden sich nun in den Schuhen wieder. Das Ripsband an den Ärmeln habe ich auch als Schnürsenkel verwendet.“