Darüber hinaus ist ROMIKA der Pionier im Bereich PU Direktbesohlung. Bei diesem Verfahren werden 2 so genannte Polymer- Komponenten direkt in die Sohlenform eingespritzt. Bei der unmittelbar einsetzenden chemischen Reaktion schäumt das Material auf und formt so automatisch das durch die Aluminiumform vorgegebene Fußbett und verbindet sich sofort mit dem auf dem Leisten aufgezogenen Schaft.

Die Vorteile liegen auf der Hand:

  • Das Fußbett ist bereits in der Form integriert und muss nicht unbedingt nachträglich durch Einlegesohlen erstellt werden.
  • Durch das Aufschäumen entsteht ein Material mit extrem niedriger Dichte und ist somit federleicht.
  • Durch das Direktbesohlen verbindet sich Schaft und Sohle zu einer Einheit, d.h. es ist keinerlei Klebstoff involviert, was traditionell eine Schwachstelle bei Schuhen sein kann.
  • Durch das Verändern der Mischungsverhältnisse der beiden Komponenten können die Härtegrade der Laufsohlen variiert werden., z.B. für Sport-, Freizeit- oder Hausschuhe.
  • Speziell im Outdoor-bereich können bei der PU Direktbesohlung 2 verschiedene Härtegrade eingesetzt werden, z.B. weiche Zwischensohle und härtere Laufsohle.
  • Speziell bei Wanderschuhen ist die hervorragende Isolationseigenschaft