Sobald die ersten Sonnenstrahlen die Hoffnung auf den Frühling wecken, steigt die Vorfreude auf neue Sneakers, Halbschuhe und Sandalen. Aber wohin mit den dicken Stiefeln, Boots & Co.? Die richtige Pflege und Lagerung ist essenziell, damit unsere Schuhe den Sommer gut überstehen und uns auch im nächsten Herbst & Winter wieder treu die Füße wärmen.

Schuhe richtig putzen – aber wie?

Tipp Nummer 1:

  • Schmutz entfernen: Schnee, Streusalz und Matsch können unsere Lieblingsschuhe ziemlich beanspruchen, daher heißt es erst einmal: Schmutz entfernen! Die Schuhe können sowohl trocken oder feucht gereinigt werden. Wichtig sind dabei hochwertige Schuhbürsten und Lappen. Den Dreck sanft mit Wasser abbürsten. Bei hartnäckigen Flecken eignen sich auch spezielle Reinigungsmittel, die es in jedem gut sortierten Schuhgeschäft zu kaufen gibt.

Tipp Nummer 2:

  • Imprägnieren: Um eine lange Lebenszeit unserer Lederschuhe zu garantieren, ist Imprägnieren hier das Zauberwort. Leder ist ein natürliches Material und muss, wie unsere Haut, vor Wind und Wetter geschützt werden. Wichtig hierbei: immer im Freien verwenden und die Schuhe aus einer Entfernung von ca. 30 cm besprühen. Darauf achten, dass die Schuhe gleichmäßig besprüht sind. Im Winter regelmäßig wiederholen!

Tipp Nummer 3:

  • Schuhe pflegen: Zu guter Letzt kommt die Schuhcreme zum Einsatz. Man kann dabei zwischen farbloser oder farbiger Schuhcreme wählen. Die Schuhcreme wird mit einem trockenen und sauberen Lappen sanft in das Leder einmassiert. Kurz einwirken lassen und danach die Schuhe mit einer feinhaarigen Bürste nachpolieren. Das verleiht dem Leder wieder seinen ursprünglichen Glanz. In der Regel sollten Schuhe ca. alle 6 Wochen geputzt werden.

Schuhe richtig lagern – aber wie?

Nachdem die Schuhe wieder blitzblank sind, stellt sich die Frage nach der richtigen Lagerung! Bitte nicht alle wahllos übereinander stapeln. Wer keinen Schuhschrank hat, kann die Schuhe auch in Schuhbeuteln oder alten Schuhkartons übereinander lagern. Ein staubfreier Ort im Keller oder auf dem Dachboden eignet sich außerdem hervorragend zum „Übersommern“ der Schuhe.

Tipp Nummer 1:

  • Nasse Schuhe sollten zunächst einmal richtig trocknen, bevor sie verstaut werden. Das gilt auch für die frisch gereinigten Schuhe. Altes Zeitungspapier eignet sich ideal um die Schuhe auszustopfen und die Feuchtigkeit aufzunehmen. Vor dem Einlagern aber unbedingt entfernen. So werden Schimmelflecken vorgebeugt und uns erwarten keine bösen Überraschungen im nächsten Winter.

Tipp Nummer 2:

  • Schuh- und Stiefelspanner eignen sich hervorragend um die Form der Schuhe zu erhalten. Damit ersparen wir uns ärgerliche Knicke im Leder. Wer keine zur Hand hat, kann sich auch stattdessen mit trockenem Zeitungspapier aushelfen.

Tipp Nummer 3:

  • Auch wenn wir uns im Sommer über die Wärme und Sonne freuen, sind Schuhe gar kein Fan von prallem Sonnenschein oder Heizungsluft. Dadurch wird vor allem empfindliches Leder rissig.

Tipp Nummer 4:

  • Von Zeit zu Zeit den Schuhschrank lüften hat noch keinem Schuh geschadet!